Reflow-Ofen

From chaospott wiki
Jump to: navigation, search
   
Reflow-Ofen

Status: working [box doku]

Description Solder like the professionals
Financing  chaospott
Location  Fablab

Ofen zum Löten von SMD-Bauteilen mit Lötpaste

Diese Art des Lötens spart Arbeit und ermöglicht das Löten von Bauteilen, die ihre Kontakte an der Unterseite haben, z.B. QFN, BGA.

Bedienungsanleitung[edit]

Vorbereitung[edit]

  • Zu den Platinen eine Schablone (Stencil) mitbestellen.
  • Die Lötpaste 2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie nicht zu kalt ist.

Paste auftragen[edit]

  • Platine in Schablonendrucker einlegen, mit Winkel aus Magnetfolie fixieren. Bei dünnen Platinen Distanzplatte unterlegen (siehe Unterseite Schablonendrucker).
  • Schablone ausrichten, auf der Klappe mit Magneten fixieren.
  • Etwas Paste auf die Schablone geben, mit der Handrakel so über die Schablone ziehen, dass die Löcher mit Paste gefüllt werden. Z.B. einmal relativ flach darüber ziehen, damit die Paste in die Löcher gedrückt wird, danach die überschüssige Paste abziehen.
  • Schablone hochklappen, Platine entfernen.
  • Ggf. weitere Platinen mit Paste versehen.
  • Schablone und Rakel mit Isopropanol reinigen, dazu sind fusselfreie Papiertücher vorhanden.

Bauteile plazieren[edit]

  • Bauteile mit einer Pinzette in die Paste setzen.
  • Die Bauteile werden beim Löten durch die Oberflächenspannung in Position gezogen, d.h. die Position muss nur soweit stimmen, dass das Teil zum richtigen Pin gezogen wird.

Platine und Temperatursensor in den Ofen legen[edit]

  • Kritisch: Der Temperatursensor sollte auf der zu lötenden Platine aufliegen, oder auf einer ähnlichen Platine nahe bei der zu lötenden Platine. Sonst kann es sein, dass die Temperaturen nicht stimmen und nicht richtig gelötet wird.
  • Ofentür schließen

Backen[edit]

  • Alle Schalter am Ofen ganz nach rechts drehen.
  • Reflow-Kontroller einschalten
  • Start drücken
  • Der Ofen heizt jetzt auf, und durchläuft dabei mehrere Phasen gemäß des Temperaturprofils.
  • Zugucken, bis das Ende der Dwell-Phase erreicht ist. Dann piept der Kontroller, und die Ofentür sollte geöffnet werden, damit die Platine schneller abkühlt.
  • Reflow-Kontroller abschalten, Timer des Ofens auf 0 drehen.

Sonstige Hinweise[edit]

  • Das momentan eingestellte Temperaturprofil ist für die bleifreie Lötpaste im Töpfchen geeignet. Damit hat das Löten der mitgelieferten Beispielplatine (Würfel) und von QFN-Adaptern funktioniert.
  • Bei groben Schaltungen kann Paste auch per Augenmaß aus einer Spritze aufgetragen werden.
  • Die Paste sollte nicht zu alt sein, offizielle Haltbarkeit ist 6 Monate, etwas mehr geht wohl auch.

TODO[edit]

  • Temperaturprofil für die bleihaltige Paste in der Spritze definieren.
  • Halterung für Platinen und Temperatursensor?

Links[edit]